punkt
biografie

Sebastian Rotzler, Kontrabassist und Tonwerker, wurde 1968 als Hörträumer geboren, studierte Kontrabass bei Thomas Dürst an der Swiss Jazz School in Bern und Pädagogik an der Höheren Fachschule Nordwestschweiz. Seine Klang- und Tonsprache erschloss er sich primär autodidaktisch und an Masterclasses.
Seine Musik ist getragen von Assoziationen, Klangmustern und Fragmenten, kann aber auch ausbrechen in wilde, doch stets spezifisch gestaltete Passagen. Sein Spiel ist bei aller Experimentierfreude auch der kompositorischen Gestaltung verpflichtet.
Sebastian Rotzler arbeitet als freischaffender Musiker in vielfältigem Kontext. Er unterrichtet Kontrabass, Improvisation, und Grundlagen der Musiktheorie am Zentrum für Musik in Solothurn. Er konzertierte mit Formationen im Bereich Jazz, Folk und freie Improvisation in unterschiedlichsten Besetzungen. Sebastian Rotzler arbeitet projektbezogen mit Künstlern aus den verschiedensten Kunst-Sparten zusammen und initiiert Off-Kunstprojekte und Musikprojekte in aussergewöhnlichem Umfeld. Schwerpunkt im Schaffen von Sebastian Rotzler bilden experimentelle Tonwerke, welche Hörgewohnheiten hinterfragen und Räume ausloten.
Sebastian Rotzler lebt seit 1992 am Jura Nordfuss - in Solothurn und Biel. www.sebastianrotzler.ch

Seit 2008 Freischaffender Musiker und Coach
Unzählige Konzerte, Zusammenarbeiten in Musik und Kunstprojekte in oft aussergewöhnlichem Setting. >siehe Projekte
Unterichtstätigkeit am Zentrum für Musik: Improvisation und Musiktheorie, Kontrabass
Seit 2015 Vorstandsmitglied der WIM-Bern, Konzertorganisation
2010 Autodidaktische Studien in Musiktheorie und Satztechnik
Abschluss Coaching Ausbildung
2008 < Masterclass bei Jaques Demierre, Alfred Zimmerlin, Joelle Leandre, Bänz Oester
2004-09 Studium Kontrabass an der SwissJazzSchool bei Thomas Dürst
1998 Autodidaktische Grundlagenarbeit am Kontrabass und Unterricht bei Martin Albrecht, Solothurn
1996 Abschluss HFS-Nordwestschweiz in Pädagogik
Orchester und Ensembleprojekte mit Ueli Lange, Kontrabassist Bach-Ensemble Luzern
1992 Rückkehr in die Schweiz, Unterricht bei Liliane Fluri, Konzertmeisterin Bach-Ensemble Luzern
1983 handwerkliche 1.Ausbildung und 2jähriger Aufenthalt in Irland
1975 Obligater Instrumental- und Flöteunterricht sowie Chorgesang
1968 Geboren in Basel, aufgewachsen in der Ostschweiz
konunten